Das Dorf Stuer

Stuer ist ein kleines Dorf am Rande der Mecklenburgischen Seenplatte unweit des Südzipfels des Plauer Sees. Im Ort lohnt – auf kurzen Wegen erreichbar – der Besuch der alten und sehenswerten Einständerkirche, in der mittlerweile jährlich die „Klaviertage Stuer“ mit renommierten Pianisten stattfinden. Ebenfalls um die Ecke liegt der Stuersche See bzw. Stuerer See, ein idyllisch gelegener Flachsee und Paradies für Vögel. Auf gut ausgebauten Wander- und Radwegen gelangt man am See zu den Resten der ehemaligen Wasserburg Stuer oder in der anderen Richtung in wenigen Minuten zum Bärenwald Müritz, der für Groß und Klein ein Erlebnis ist. Hier lohnt sich auch der Besuch des Bistros, wo man gut Essen und Trinken kann – es gibt zum Beispiel täglich frisch gebackenen Kuchen. Weiter durch den Wald vorbei an „Mütze“ dem Fischer, der immer frische und geräucherte Fischspezialitäten aus eigener Zucht hat, gelangen Sie durch das Tal der Eisvögel nach Bad Stuer an den Plauer See, den siebtgrößten See Deutschlands. Durch die gleichbleibend ausgezeichnete Wasserqualität kann man das Baden im klaren Nass an vielen naturbelassenen Stränden genießen.

Für weitere Ausflüge bieten sich die mittlerweile schön sanierten und attraktiven Städte Plau am See, Röbel, Malchow und auch Waren an.

Berlin, Schwerin, Rostock oder die Ostsee sind innerhalb von 60-90 Minuten motorisiert zu erreichen.

Wandermöglichkeiten

Hier berichten wir in Kürze von unseren Wanderungen.

Ausflugsziele in der Umgebung

 

Rund ums Wasser

 

Vermieter in der nahen Umgebung

Falls Sie Tiere mitbringen möchten: unser direkter Nachbar Herr Müller vermietet sein schönes Haus auch.